INTENSIVWORKSHOP – FÄRBEN MIT PFLANZEN

IM WORKSHOP STELLEN WIR EINE ORGANISCHE KÜPPE HER (Foto Anita Bauer)

Im Rahmen der Indigo City – Die Stadt danach

Ein zweieinhalbtägiger Workshop in die Welt des Färbens mit Pflanzen geleitet von Anita Bauer & Sarah Löffelmann

Fr. 21.8.2020 : 16:00 – 19:00
Sa. 22.8.2020 : 10:00 – 18:00
So. 23. 8.2020 : 10:00 – 18:00

WO: West (ehem. Sophiespital), 1070 Wien
Anmemeldung: Per E-Mail unter indigocity.contact@gmail.com

Zahlungsmodalitäten und detaillierter Kursablauf werden per Mail bekannt gegeben

Entdecke die Farbgeheimnisse der Pflanzen- und Insektenwelt, des Gewürzregals und des Gartens!

IM FÄRBERINNENGARTEN AM DACH DES EHEMALIGENSOPHIENSPITALS WIRD MATERIAL FÜR DEN FÄRBERSUD GESAMMELT Foto: Jana Kilbertus

In diesem Intensivworskhop werden die Arbeitsschritte des Färbens mit Pflanzen von Stoffvorbereiten, Beizen, herstellen von Küppen und Färbesud gelehrt.Die eisern gehüteten Rezepte der Blau-, Schön- & SchwarzfärberInnen gerieten im 20. Jahrhundert mit der Erfindung synthetischer Farben in Vergessenheit. In diesem Kurs werfen wir einen Blick auf die Geschichte des Färbens, lernen die Vorbehandlung der Materialien kennen und extrahieren die Farben aus diversen Rohstoffen.
Blüten vom FärberInnengarten vom NetzwerkDachbesetzung im West werden gesammelt und ein Färbersud hergestellt. Durch das Reduzieren der Farbbäder erhalten wir Extrakte zum Malen auf Stoff und Papier.


Gemeinsam erleben wir eine intensive Auseinandersetzung mit dem Farbstoff Indigo und lernen, wie wir mit ihm Stoffe einfärben können.
Wir setzen gemeinsam eine organische Indigoküpe an, und experimentieren mit unterschiedlichen Färbemethoden.

Kosten: NORMALPREIS 180 €
EARLY BIRD: 150 €
Weitere Informationen & Anmeldung: indigocity.contact@gmail.com
(Der Workshop wird nach de Sicherheitsbestimmung für COVID-19 durchgeführt, deshalb bitte auch um frühzeitige Anmeldung)

Zu den Kursleiterinnen:
Sandra Löffelmann absolvierte die Modeschule in Wien und studierte Textilkunst, Färberei & Anthropologie in den USA. Weitere Fortbildung & Forschung in Kanada, Frankreich, Marokko, Japan, Thailand und Laos folgten. Sie arbeitet seit über 20 Jahren professionell mit Natürlicher Farbe in all ihren Facetten und Paletten. Frisch nach Wien zurückgekehrt lebt und arbeitet sie hier und in Südostasien.
ANITA BAUER, Österreich
1989 geboren in Linz, studierte Textilkunst an der Universität für Angewandte Kunst in Wien und Textildesign und Färberei in Tokio an der Joshibi University for Art and Design, lebt und arbeitet in Wien.
Veranstaltung auf Facebook



Ergänzende Workshops:
26. 8. 2020 : 16:00 – 19:00
DIPPING DAYS I : open workshop – jede*r Besucher*in die Möglichkeit hat, ein kleines Stückchen zu färben

——————————————————————————————————
INDIGO I – Experiment: 21.8 – 27. 8.2020
Mehr Information zu Indigo City – Die Stadt danach und das Programm: www.indigocity.net
INDIGO CITY:
Eine Kooperation von Kunst- und Kulturverein Freifall, Sendeschluss, Kulturen in Bewegung & Netzwerkdachbesetzung


Veröffentlicht von diestadtdanach

Die fiktive Stadt danach -Indigo City- bildet einen Rahmen für ein transdisziplinäres Projekt aus den Sparten Raumwissenschaft, Ökologie, digitaler und Darstellende Kunst (Zeitgenössischer Tanz & Performance) und Design. Der Schwerpunkt liegt auf Workshop und einer dadurch entstehenden Installation. Das Begleitprogramm besteht aus Konzerten und themenbezogenen Performances. Die Farbe Indigo, als ein tiefklarer Blauton, wird hier ein Hoffnungs- und Synergienträger. Experimentelle Bauweisen treffen auf traditionelle Färbetechniken und schaffen Raum für neue Kooperationen. Architektur, Design und darstellende Kunst gehen fließend ineinan- der über. Der Dachgarten am WEST bietet Platz für Erholung, Austausch, experimentelles Arbeiten, Kooperationen, Lebensraum, Wissensvermittlung, Community Building und ist Vision einer Stadt danach. Inspiriert von der COVID-19 Krise, entsteht Indigo City als fiktive Vorstellung von einer Stadt danach. Besonders nach und durch die Erfahrung des Lock Downs ist ein nachhaltiges Handeln, Vernetzung, Offenheit und Solidarität essentiell. In den Indigo-City-Wochen möchten wir die Utopie der Stadt danach als Probebetrieb gemeinsam umsetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: