DYNAMIC SPACES – TANZWORKSHOP

Im Rahmen von Indigo City – Die Stadt danach
mit Inge Gappmaier im WEST

Wann:
OPEN LEVEL
für Nicht TänzerInnen, die die es noch werden wollen, für Anfänger*innen geeignet
Fr.        28.08.2020:     16:30 – 18:00
Sa.       29.08.2020:    16:30 – 18:00
ADVANCED LEVEL:
für Fortgeschrittene geeignet
Fr.        28.08.2020:     18:15 – 20:00
Sa.       29.08.2020:    18:15 – 20:00
Wo: Westspace (ehemaliges Sophienspital)
Anmeldung per E-Mail: indigocity.contact@gmail.com
Preis: NORMAL PREIS – 45 € / EARLY BIRD – 35 € (bis 10. August 2020)

Foto: Natali Glisic

Ausgangspunkt dieses Workshops ist der menschliche Körper als dynamischer Raum im Raum. Räumliche als auch soziale Strukturen schreiben sich in den Körper und seine Bewegungen ein. Der Tanz ist eine Möglichkeit, sich dieser Strukturen bewusst zu werden, die eigene Bewegungsintelligenz zu erforschen sowie das gegenwärtige Raum- und Zeitgefühl auf unterschiedliche Art zu spüren und auch spürbar zu machen.

Zur Kursleiterin:
Inge Gappmaier arbeitet als freie Choreographin, Tänzerin, Tanzpädagogin und Tanzwissenschafterin mit Basis in Wien. Ihr besonderes Interesse gilt dem menschlichen Körper und dessen zeitgenössisches Selbst-Verständnis in konkreten, imaginierten und projizierten Strukturen. Ihre Arbeit wurde u.a. bei brut Wien, den Tanztagen Klagenfurt, in der Landesgalerie Linz, im Mousonturm Frankfurt und bei Novi Ganz in Zagreb gezeigt. Sie lehrt(e) u.a. am Tanzquartier Wien und an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.
www.ingegappmaier.at
Instagram: 

varukt I Inge Gappmaier

(Die Workshops werden nach Corona Maßstäben in Kleingruppen abgehalten, deshalb gerne früh anmelden und Platz sichern!!)

Das Event auf Facebook (Open Level)
Das Event auf Facebook (Advanced Level)

INDIGO II – Transformation: 28.8. – 3.9.2020
——–
Mehr Information zu Indigo City – Die Stadt danach und das Programm: www.indigocity.net

Veröffentlicht von diestadtdanach

Die fiktive Stadt danach -Indigo City- bildet einen Rahmen für ein transdisziplinäres Projekt aus den Sparten Raumwissenschaft, Ökologie, digitaler und Darstellende Kunst (Zeitgenössischer Tanz & Performance) und Design. Der Schwerpunkt liegt auf Workshop und einer dadurch entstehenden Installation. Das Begleitprogramm besteht aus Konzerten und themenbezogenen Performances. Die Farbe Indigo, als ein tiefklarer Blauton, wird hier ein Hoffnungs- und Synergienträger. Experimentelle Bauweisen treffen auf traditionelle Färbetechniken und schaffen Raum für neue Kooperationen. Architektur, Design und darstellende Kunst gehen fließend ineinan- der über. Der Dachgarten am WEST bietet Platz für Erholung, Austausch, experimentelles Arbeiten, Kooperationen, Lebensraum, Wissensvermittlung, Community Building und ist Vision einer Stadt danach. Inspiriert von der COVID-19 Krise, entsteht Indigo City als fiktive Vorstellung von einer Stadt danach. Besonders nach und durch die Erfahrung des Lock Downs ist ein nachhaltiges Handeln, Vernetzung, Offenheit und Solidarität essentiell. In den Indigo-City-Wochen möchten wir die Utopie der Stadt danach als Probebetrieb gemeinsam umsetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: