Der Stadtfuchs & Die Blaue Dreifaltigkeit

Im Rahmen von Indigo City – Die Stadt danach

Open Workshop – Improvisation/Performance
mit Verena Schneider, Jana Kilbertus, Annina Kriechbaum 

WANN:
Mo. 17.08.2020 – 18:30 bis 19:30
Mo. 24.08.2020 – 18:30 bis 19:30
Wo: Tanzboden in der Gürtelfrische (Neubaugürtel/Stollgasse)
Anmeldung und Details: indigocity.contact@gmail.com 
Freier Eintritt! – Beschränkte TeilnehmerInnen Anzahl – Anmeldung erforderlich!

Der Stadtfuchs, verkleidet sich und schaut sich die Welt vom oben an. 

Durch verschiedene Akte der Transformation, wie Verkleiden, Tanzen und kleinen Traumreisen verwandeln wir uns und sehen die Welt für 1 – 2 Stunden gemeinsam mit den Augen des Stadtfuchs. Im Rahmen dieser 2 Treffen, werden wir anhand von Partnerübungen, Improvisationsübungen und Traumreisen den öffentlichen Raum durch die Augen des Stadtfuchs begegnen. 
Es werden verschieden Kostüme und blaue Farbe zur Verfügung gestellt!!!!

Musik I DJ: Tobias Dankl
Workshopleitung: Verena Schneider
Mitarbeit, Perfomance und Ausstattung: Annina Kriechbaum und Jana Kilbertus

Veröffentlicht von diestadtdanach

Die fiktive Stadt danach -Indigo City- bildet einen Rahmen für ein transdisziplinäres Projekt aus den Sparten Raumwissenschaft, Ökologie, digitaler und Darstellende Kunst (Zeitgenössischer Tanz & Performance) und Design. Der Schwerpunkt liegt auf Workshop und einer dadurch entstehenden Installation. Das Begleitprogramm besteht aus Konzerten und themenbezogenen Performances. Die Farbe Indigo, als ein tiefklarer Blauton, wird hier ein Hoffnungs- und Synergienträger. Experimentelle Bauweisen treffen auf traditionelle Färbetechniken und schaffen Raum für neue Kooperationen. Architektur, Design und darstellende Kunst gehen fließend ineinan- der über. Der Dachgarten am WEST bietet Platz für Erholung, Austausch, experimentelles Arbeiten, Kooperationen, Lebensraum, Wissensvermittlung, Community Building und ist Vision einer Stadt danach. Inspiriert von der COVID-19 Krise, entsteht Indigo City als fiktive Vorstellung von einer Stadt danach. Besonders nach und durch die Erfahrung des Lock Downs ist ein nachhaltiges Handeln, Vernetzung, Offenheit und Solidarität essentiell. In den Indigo-City-Wochen möchten wir die Utopie der Stadt danach als Probebetrieb gemeinsam umsetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: